Gasthörerstudium

Auch im aktuellen Studienjahr öffnen wir unsere Blockseminare der TAS gerne wieder für Gasthörer.

Die Teilnahmegebühr pro Blockseminar beträgt 40 EUR (30 EUR für GOSPELFORUM Mitglieder). 

Die Teilnahme an einem Blockseminar pro Jahr (in eigener Auswahl) ist als Schnupperangebot kostenfrei.

Die Hermeneutik beschäftigt sich allgemein mit der Frage des Verstehens und mit der Auslegung von literarischen Werken. Biblische Hermeneutik fragt danach, wie die Texte des Alten und Neuen Testaments interpretiert werden und wie sie Relevanz für das Leben und Handeln des Christen gewinnen können. Vom Beginn der Kirche bis heute war und ist das Nachdenken über die Auslegung der Heiligen Schrift ein Kernpunkt theologischen Arbeitens. Verschiedene hermeneutische Ansätze führten und führen zu theologisch durchaus unterschiedlichen Ergebnissen, was die Wichtigkeit der Beschäftigung mit Hermeneutik umso mehr unterstreicht. In dem Kurs werden grundlegende hermeneutischen Positionen erörtert und besprochen.

Folgende Inhalte werden behandelt:

  • Definition und Bedeutung der Hermeneutik
  • Inspiration und Kanon der Bibel
  • Ansätze für innerbiblische Hermeneutik
  • Paradigmatische hermeneutische Positionen in Vergangenheit und Gegenwart
  • Die Person des Auslegers
  • Grundwerte einer biblisch-theologisch orientierten Hermeneutik
  • Praktisches Vorgehen im hermeneutischen Arbeiten

Im Seminar werden mit den Fragen „Was ist Kirchengeschichte?“ und „Warum Kirchengeschichte?“ zunächst geschichtstheoretische Grundfragen thematisiert sowie die Begründung und Stellung der Kirchengeschichte innerhalb der theologischen Disziplinen diskutiert. Damit wird ein Problemhorizont entwickelt, in dem dann innerhalb von Kirchen- und Erweckungsgeschichte I die Kirchengeschichte der Antike und des Mittelalters behandelt werden kann.

Folgende Inhalte werden behandelt:

  • Kirchengeschichte – warum und wozu?
  • Geschichtsbewusstsein im AT und NT
  • Die Historizität der Apostelgeschichte im Kontext antiker Historiographie
  • Kirche und Staat: Frühes Christentum und Römisches Reich
  • Christenverfolgungen
  • Die Christianisierung Europas
  • Die Kreuzzüge
  • Christliche Judenfeindschaft und Judenverfolgung
  • Aspekte der Dogmen- und Theologiegeschichte
  • Mittelalterliche Mystik
  • Reformer und Reformbewegungen im Mittelalter

Mit »Bibelgriechisch« oder »Koiné-Griechisch« wird speziell jene griechische Sprachstufe bezeichnet, die um die Zeit des Neuen Testaments verbreitet war. Entsprechend entstand auch das Neue Testament selbst in diesem Griechisch und wurde darin zuerst überliefert. Aber auch die Septuaginta – die griechische Übersetzung des Alten Testaments aus dem Hebräischen –  entstand ab dem 3. Jahrhundert v. Chr. im Koiné-Griechisch und wird daher im Neuen Testament häufig direkt zitiert. 

Für exegetisches und hermeneutisches Arbeiten mit der Bibel bildet der ursprüngliche griechische Text daher die unverzichtbare Ausgangsbasis. Das Beherrschen der Nutzung von Wörterbüchern und Konkordanzen ist dabei sehr wichtig. Dies gilt für das eigene persönliche Bibelstudium, für die Exegese wie auch für den Dienst in der Verkündigung des Wortes Gottes.

Folgende Inhalte werden behandelt:

  • Das griechische Alphabet in Groß- und Kleinschreibung
  • Lesehilfen (Akzente, Spiritus, Satzzeichen)
  • Lesen kleiner Abschnitte
  • Grundwortschatz
  • Deklination der Substantive
  • Konjugation der Verben und Zeitformen
  • Übersetzen von Abschnitten aus der Bibel mit Hilfsmitteln (Neues Testament)

Vor dem Seminar müssen die Teilnehmer sich im videobasiserten Eigenstudium Grundkenntnisse aneignen. Das Material dazu erhalten sie rechtzeitig vor dem Seminar. Es handelt sich um 12 Videos á 20 Minuten (6 Zeitstunden). Videozeit und Seminarzeit ergeben zusammen die Gesamtunterrichtszeit von 16 Stunden. Der videobasierte Vorlauf ermöglicht, dass sich die ersten Sprachkenntnisse in Ruhe setzen können.

Das Seminar führt in die Lehre über den Menschen, der Sünde und die Errettung ein. Es vermittelt biblisches und dogmatisches Grundwissen und stellt das Wesen des Menschen, der Sünde und der Erlösung dar. Beides wird für die Seelsorge fruchtbar gemacht.

Folgende Inhalte werden behandelt:

  • Der Mensch als Bild Gottes (imago Dei)
  • Was ist Sünde?
  • Erbsünde als dogmatischer Topos
  • Soteriologische und hamartiologische Konzepte und Grundbegriffe
  • Heil, Heilung, Heiligung
  • systematisch-theologische Arbeit zu lebensrelevanten Fragen in praktischer Perspektive

Informationen & Anmeldung

Die Seminare finden an den je angegebenen Daten und in der Regel von jeweils 09-17 Uhr statt. Die Teilnahme ist grundsätzlich entweder vor Ort in Stuttgart oder von anderorts per Zoom möglich. Anmeldeschluss ist jeweils eine Woche vor dem betreffenden Blockseminar.

Die Zahlung der Teilnahmegebühr (40 EUR [30 EUR für Mitglieder des GOSPELFORUMs]) erfolgt im Voraus per Überweisung (IBAN: DE73 6005 0101 0008 5998 29 – BIC: SOLADEST600 – Verwendungszweck: TAS Gasthörerstudium *Seminartitel*)

Als Schnupperangebot darf an einem Blockseminar pro Studienjahr kostenfrei teilgenommen werden. Im Falle der Inanspruchnahme des Schnupperangebots, bitte entsprechend unter „Anmerkungen“ unten angeben.

Bitte beachten: Die Blockseminare der TAS folgen dem akademischen Standard der NCIU und setzen ein entsprechendes intellektuelles Niveau sowie bibelkundliches Grundwissen voraus. Grundsatzthemen und –fragen können im Rahmen der Blockseminare nur bedingt erörtert werden, abhängig von Themen- und Zielsetzung.

Datenschutzinformation: Mit dem Absenden der Anmeldung erklären Sie: „Mit der Speicherung, Übermittlung und Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten für Vereinszwecke gemäß den Bestimmungen der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) bin ich einverstanden.“ (Weitere Informationen: https://gospel-forum.de/datenschutz/)

Achtung: Sollten Sie nach Abschluss der Anmeldung innerhalb von 24 Stunden keine Bestätigungsemail erhalten (bitte auch Spam-Ordner prüfen), schreiben Sie bitte an: info@theologische-akademie-stuttgart.de.

    Seminartitel Veranstaltungstage Anmeldeschluss
    22./23. Oktober 2021 15. Oktober 2021
    26./27. November 2021 19. November 2021
    10./11. Dezember 2021 03. Dezember 2021
    28./29. Januar 2022 21. Januar 2022